Persönliches

Geburtsdatum: 21. Dezember 1982
Familienstand: ledig

Ausbildung

2002 Abitur am Gymnasium Georgianum, Vreden
2001 - 2004 Gesang bei Joyce Kappenstein, Borken
2006 Meisterkurse bei Prof. Noelle Turner und Veith Schäfermeier
02/2007 Abschluss als staatlich geprüfter Musicaldarsteller an der German Musical Academy.

Bühnenerfahrung

2013 "Der Graf von Monte Christo" - Freilichtspiele Tecklenburg
Regie: Marc Clear
2013 Solist im Theater der "MS Mein Schiff", Tui Cruises.
Rolle: Frank Sinatra Soloprogramm und anderes.
2012 "Marie Antoinette" - Freilichtspiele Tecklenburg (als Richter)
Regie: Marc Clear
2011 "Jesus Christ Superstar" - Freilichtspiele Tecklenburg (als Jünger)
Regie: Marc Clear
2011 "Party Sisters" - Tournee-Theater (als Pater Laurenzius)
Regie: Daniel Witzke
2010 "Teufelsmoor" - Bremen (Hauptrolle als Jürgen Christian Finndorff).
Regie: Frank Bobran.
2009 - 2010 Solist im Theater der "MS Mein Schiff", Tui Cruises.
Rolle: Frank Sinatra Soloprogramm und anderes.
2008 - 2009 "Peter Pan" - Schmidt Theater, Hamburg (als Tootles/Pirat).
Regie: Christian Berg.
2008 "Mozart" - Freilichtspiele Tecklenburg (als Sonnenfels/Affligio).
Regie: Cusch Jung.
2008 "Der kleine Lord" - Theater am Marientor, Duisburg (als Mr. Mordant). Regie: Christian Berg/Olaf Paschner.
2007 "Jim Knopf"/Das Dschungelbuch" - Tourneetheater Christian Berg (als Lukas und Balou). Regie: Christian Berg.
2007 "Jekyll & Hyde" an der Freilichtbühne Tecklenburg (als Newsboy).
Regie: Cusch Jung.
2006 "Les Misérables" an der Freilichtbühne Tecklenburg (als Student Joly).
Regie: Helga Wolf.
2006 "Sweeney Todd" am emma-Theater, Städtische Bühnen Osnabrück (als Sweeney Todd). Regie: Sascha Wienhausen.
2001 - 2007 diverse Auftritte bei Musical-Galas (unter anderem für eon und Gerry Weber).
2000 - 2007 Sänger verschiedener Bands (Auftritte mit Chris de Burgh, Toto, Kim Wilde und Anderen). Unter Anderem beim Funkorchester, Preisträger des Deutschen Songpreis 2007 und des Deutschen Rock & Pop Preis 2007.

Auszeichnungen

2007 2. Preisträger des Deutschen Rock- und Pop-Preises mit der Band "Funkorchester", Wiesbaden.
2007 Halbfinalist des Bundeswettbewerb Gesang 2007 in Berlin.
2005 2. Platz beim "Jugend Kulturell" Wettbewerb der HypoVereinsbank in Hannover (Kategorie: Musical).
2003 1. Platz beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Köln (Einzelwertung Musical).

Pressestimmen

"Die Verantwortlichen können sich auf zwei Faktoren stützen, die maßgeblich zum Gelingen beitragen. Das ist zum Ersten die Tatsache, dass man mit Abschluss-Schüler Benjamin Witthoff einen Hauptdarsteller hat besetzen können, der über eine erstaunliche Bühnenpräsenz und über so viel schauspielerisches und gesangliches Talent verfügt, dass ihm der Schritt ins Profigeschäft schon bald gelingen dürfte. [...] Gar nicht so einfach für den Rest des Ensembles, sich gegen den, glücklicherweise, lauten Star der Produktion (Witthoff) [...] durchzusetzen."
musicals - Das Musicalmagazin, Oktober/November 2006 (Kritik "Sweeny Todd")

"Neben dem wundervoll makaberen Humor kommt auch die Tragik der Geschichte bestens zur Geltung, was neben Szenerie und Licht nicht zuletzt den großartigen DarstellerInnen zu verdanken ist: [...] allen voran ein sowohl gesanglich als auch darstellerisch umwerfender Sweeney Todd! Wer Musiktheater liebt darf sich das nicht entgehen lassen!"
Zuschauerkritik auf www.musicalzentrale.de, 4. September 2006

"Und jener Freund, der Zahnarzt Orin Scrivello (Benjamin Witthoff), überzeugt mit herrlicher Mimik und einer grandiosen Stimme, die er auch der Monsterpflanze Audrey II leiht. Wenn er auftritt, verbreitet sich Horror pur!"
Ibbenbürener Volkszeitung, 29. März 2005

"Wieder einmal zeigten Fritz Reinkensmeier und Hildegard Wiengarn ihr gutes Händchen bei der Besetzung der Rollen. Hervorragend wurden von Benjamin Witthoff die Launen des Puntila umgesetzt."
Crossroads News, 19. April 2004

PDF IconAusführliche Vita als PDF herunterladen.